Shop Master Ultimate - Version: 7.1.1

AMETHYST PERLE Echtsilber Ohrhänger

Zurzeit leider ausverkauft. Rübezahl bemüht sich um schnellen Nachschub.
21,56 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit 14 Werktage

  • rz12953-S
  • Brasilien
  • ca. 15 mm (ohne Haken)
Ob fürs Büro, für die Freizeit oder einem festlichen Anlaß, hier... mehr
Basisinformationen "AMETHYST PERLE Echtsilber Ohrhänger"

ohrhaenger

Ob fürs Büro, für die Freizeit oder einem festlichen Anlaß, hier findet Ihr immer den passenden Ohrhänger mit echtem Edelstein. Echt, wertvoll, einzigartig und immer mit dem Extra des jeweiligen Steinaspektes.

Bereits in der Antike trugen Menschen Ohrschmuck, um sich zu schmücken, ihre Zugehörigkeit zu bestimmten Gruppen zu zeigen oder auch aus rituellen Gründen. Heute gehören Ohrhänger zu den beliebtesten und praktischsten Formen der Ohrringe. Einfach durch das Ohrloch stecken - ausgehfertig.

Rübezahls Edelstein Ohrhänger sind immer allergiesicher, weil entweder aus Echtsilber oder nickelfrei versilbert.

Der Name des Amethysts stammt aus dem Griechischen und bedeutet „Schutz vor Trunkenheit“. Er gehört zur Mineralgruppe der Quarze, seine individuelle violette Färbung entsteht durch die Einlagerung von Eisen. Der Amethyst fördert das soziale Selbstbewusstsein und wird auch als Stein der "Kardinäle" bezeichnet. Die ihm zugeschriebene Steigerung des Selbstbewusstseins wirkt entsprechend unterstützend bei Abhängigkeiten. Er ist gut um zur Ruhe zukommen und sorgt für ebensolchen Schlaf. Der Amethyst ist einer der beliebtesten Steine. So soll der Amethyst ruhiger, gelöster machen und vor seelischen Belastungen und Ängsten befreien. Ebenso fördert er das Vertrauen in sich Selbst und hilft uns leichter vom Alltag abzuschalten.

Ihr erhaltet Ohrhänger mit Steinen wie die Natur sie schuf. Beispielabbildung oben zum Vergrößern anklicken. Die Steine Eures neuen Ohrschmucks können natürlich ein klein wenig anders aussehen, da es von diesen reinen Naturprodukten keine zwei identische gibt. Rübezahl sucht aber für Euch immer Steine in bester beschriebener Qualität aus. Die Ohrhänger  kommen in einer sicheren Schmuckverpackung zu Euch.

PLEGETIPP: Monatlich unter fließendem Wasser oder mit Hämatit reinigen und an Bergkristall oder Amethyst (Ladeschale oder Gruppe) wieder aufladen. Alles zum Thema Edelsteine energetisch reinigen und laden findet Ihr hier.

Herkunft: Brasilien
brasilien 
 
Weiterführende Links zu "AMETHYST PERLE Echtsilber Ohrhänger"
Macht ruhiger, gelöster, befreit vor seelischen Belastungen + Ängsten. Fördert Vertrauen und gilt als klassischer Heilstein.

amethyst5613c42cb306e
AMETHYST Steinbeschreibung

(zum Anhören Player starten) 

Der Name des Amethysts stammt aus dem Griechischen und bedeutet „Schutz vor Trunkenheit“. Er gehört zur Mineralgruppe der Quarze, seine individuelle violette Färbung entsteht durch die Einlagerung von Eisen. Man nennt Ihn auch den „Stein des Bacchus“, "Säuferstein" oder „Stechapfel-Stein“. Der Amethyst ist die Extravaganz in Violett. Seine Farbe ist so einmalig wie verführerisch, dabei soll doch gerade dieser Edelstein gegen Verführung schützen. Das hell- bis dunkelviolette Mineral ist durchscheinend bis durchsichtig. Der seltene Stein findet es sich in Deutschland etwa in Mandeln von Effusivgestein bei Oberstein oder in Hohlräumen von Erzgängen. Im Gebirge Serra do Mar, Südbrasilien, fand man einen ungeheuren Gesteinshohlraum (Geode) von 10 x 5 x 2 m Umfang, der 70t Amethyst enthielt.

Hauptherkunftsländer der heute im Handel befindlichen Amethyste sind Brasilien, Uruguay, Südafrika und Indien. An dieser Stelle ein nicht unwichtiger Hinweis: Seit einiger Zeit gelangen gefälschte Amethyste aus russischer Produktion in den Handel. Dort wurde eine Methode zum Einfärben von Amethyst gefunden, die fast nicht mehr nachweisbar ist. Es sind darum oft falsche Uruguay Amethyste im Umlauf, von denen meist selbst die Händler nicht wissen, da diese Fälschungen an den Originalfundorten unter die echten Steine gemischt werden. Bitte Vorsicht beim Kauf besonders günstig erscheinender Steine.

 

Thema Psyche & Geist (historisch)

Der Amethyst stärkt wie kaum ein anderer Stein – vielleicht vom Fluorit abgesehen - die Konzentration und eignet sich hervorragend zur Meditation. Er soll den Willen kräftigen, innere Stärke bringen, Freude und Trost spenden und Mut machen. Er fördert die Intuition Dem Volksglauben nach soll er nicht allein den Rausch dämpfen, sondern auch dem geschlechtlichen Trieb. Bischöfen und Kardinälen ziert er den Ring und soll so die Oberhirten vor Verführung schützen, auch Rosenkränze werden aus ihm gefertigt. Tibetanischen Geistlichen gilt er hingegen als geeignete Hilfe zur Meditation. Sonst soll er, vielleicht wegen seiner beruhigenden Aspekte, Freundschaften stärken. Tauschen zwei Freunde Amethyste, so sagt man, bleiben sie sich wohl gesonnen, solange sie im Besitz dieser Edelsteine sind. Er ist gut um zur Ruhe zukommen und sorgt für ebensolchen Schlaf. Der Amethyst ist einer der beliebtesten Aspektsteine. So soll der Amethyst gelöster machen und vor seelischen Belastungen und Ängsten befreien. Ebenso fördert er das Vertrauen an sich Selbst und hilft uns leichter vom Alltag abzuschalten. Amethyst aktiviert das Geistige in uns. Ebenso steigert der Amethyst die Wahrnehmung und lässt uns die Umwelt besser verstehen.

 

Thema Körper & Wohlbefinden (historisch)

Blut, Haut, Kopf sind klassische Themen dieses Steins.

 

Beispiele für Anwendung

Entspannt hinlegen und einen Amethyst 15-30 Minuten auf das dritte Auge legen. Amethyst als Edelsteinwasser ansetzten. Bei Insektenstichen: mit Speichel befeuchten und die Stelle 15-30 Minuten mit Amethyst bestreichen. Bei Hautunreinheiten: 1 l Wasser kochen, Amethyst in Wasserdampf halten bis er beschlägt. Topf vom Herd nehmen und Amethyst in heißes Wasser legen, abkühlen lassen und Gesicht mit dem Elixier waschen (auch als After-Shave einsetzbar). Als Handschmeichler und Taschenstein. Als Schmuck in jeder Form.

 

Besonderer Hinweis !
Der Amethyst eignet sich sehr gut, um andere Aspektsteine wieder mit Energie zu versorgen, also aufzuladen. Hierbei genügt ein ca. handtellergroßes Amethyststück mit vielen Kristallen, eine sog. Amethystgruppe. Auf diesem Stück können genauso gut Medikamente oder Schmuckartikel mit positiver Energie versorgt werden. Die besten Voraussetzungen bietet allerdings eine Amethystdruse, ein Hohlraum der mit Amethystkristallen ausgekleidet ist. Auch um Räume positiv zu beeinflussen eignen sich Amethystdrusen oder größere Amethyststücke hervorragend.

 

Historisches und Sagen um die magischen Eigenschaften

Seit vielen tausend Jahren ist der Amethyst wohl der auffälligste Vertreter der Quarzfamilie und ein begehrtes Juwel von kirchlichen und weltlichen Fürsten. Der biblische Moses beschrieb ihn als Sinnbild für Gottes Geist. Die russische Zarin Katharina die Große schickte seinetwegen tausende von Bergarbeitern in den Ural, einer der zwölf Edelsteine, die das Kleid des jüdischen Hohepriesters schmückten, war ein Amethyst. Im Volksglauben bewahrt der Amethyst vor Trunkenheit - genau das heißt nämlich in der Übersetzung das griechische Wort "amethein". Ein alter griechischer Spruch über den Amethyst lautet: "Ein Amethyst ist der Stein; ich Bacchus bin Trinker. Entweder bringt er mir Nüchternheit bei, oder das Trinken lernt er."
Amethyst soll böse Gedanken vertreiben, ist ein überlieferter Glücksbringer, soll vor Zauberei und Heimweh schützen. Eine mystische Eigenschaft sei seine Rechtschaffenheit. So sagte man, der Amethyst verschafft dem Träger sein Recht bei Prozessen, schütze vor Einbrechern und Dieben. Auch im praktischen Leben hatte er seine Funktion. So sagte man er macht den Fischfang ergiebig, fördere das Pflanzenwachstum, vertreibe Hagel und Heuschrecken, wende körperliche Gefahren ab und man ging sogar soweit zu glauben er verhindere einen gewaltsamen Tod.  Davon zeugt dieses alte überlieferte Sprichwort: "Wer in den Krieg zieht, soll an seidener Schnur einen Amethyst um den Hals tragen, er wird dann von mächtigen Geistern beschützt und kein Feind kann ihm beikommen." Eine große Zahl weiterer Wunderkräfte wird dem Amethyst in den verschiedensten Kulturen nachgesagt. Er schützte Felder vor Stürmen und Heuschrecken, verlieh Kriegs- und Jagdglück, vertrieb böse Geister und beflügelte den Verstand. Bei Plinius ist zu lesen, dass dieser Edelstein, an einer Schnur aus Hundehaar um den Hals getragen, vor Schlangenbiss schützen soll. Hieronymus berichtet später gar, dass Adler aus dem gleichen Grund zum Schutz ihrer Jungen einen Amethyst ins Nest legen. Neben dieser Kraft nannten Steinkundige immer wieder die ernüchternde und reinigende Wirkung. Schon in der Antike wurde Amethyst auch graviert und zu Skulpturen geschliffen, wie etwa die Trajansbüste, die Napoleon in Berlin erbeutete, belegt.

 

Chakrazuordnung

Der Amethyst arbeitet am Besten über den Scheitel und den Solar-Plexus.

 

Sternzeichenzuordnung

Der Amethyst wird dem Fisch, dem Widder, dem Schützen und der Jungfrau zugeordnet. Natürlich können aber auch alle anderen Sternzeichen diesen Stein nutzen.

 

Pflege

Einmal monatlich, bei häufiger Nutzung einmal wöchentlich unter fließendem Wasser oder in einer Hämatitschale etwa 6 Stunden entladen. Danach in einer Bergkristall Ladeschale, an einer Bergkristall Gruppe oder an der Sonne etwa 6 Stunden neu aufladen.

Gut ist bei diesem Stein auch die Universalladeschale einsetzbar, mit der man entladen und aufladen in einem Vorgang erledigt. Den Stein etwa 6 Stunden ein die Universalladeschale legen.

 

Rechtlicher Hinweis

Rübezahl weist ausdrücklich darauf hin, dass alle gemachten Aussagen bzgl. heilender Wirkungen einzelner Produkte im Besonderen von Edelsteinen auf dieser Website bisher weder wissenschaftlich nachweisbar, noch medizinisch anerkannt sind! Sie stellen keine Therapie- oder Diagnoseform im ärztlichen Sinne dar. Die Verwendung von Edelsteinen, Mineralien, Ätherischen Ölen oder Räucherwerk / Räucherharzen darf keinesfalls ärztlichen Rat oder Hilfe ersetzen!

 

© Rübezahl (siehe Impressum)
Das Kopieren, Vervielfältigen oder Nutzen jeglicher Art der Bilder und Texte sowie des Audiofiles ist ohne ausdrückliche Zustimmung untersagt.

Liebe/r Steinfreund/in, das hat Sie zuletzt bei Rübezahl interessiert: